Pressemitteilungen
01.10.2021

bne-Pressemitteilung – Neue Energiewirtschaft im Aufbruch

Berlin, 01. Oktober 2021. Vom 6. bis 8. Oktober 2021 präsentiert sich der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) auf der The smarter E Europe in München. bne-Geschäftsführer Robert Busch betont: „Wir spüren eine starke Aufbruchsstimmung in der neuen Energiewirtschaft. Die Branche steht mit vielen Innovationen und neuen Geschäftsmodellen in den Startlöchern. Die Messe zeigt es, die Unternehmen sind bereit. Jetzt muss die Politik den Weg frei machen für eine dezentrale, digitale, marktorientierte und unbürokratische Energiewende. Die Konzepte für mehr Klimaschutz mit Markt und Innovation liegen auf dem Tisch. Man muss es nur wollen!“

Wie eine Neuausrichtung der Energiewende geht, hat der bne in 16 Punkten aufgezeigt. Oberste Priorität hat ein schneller Ausbau von Photovoltaik und Windenergie, bei der PV vor allem über förderfreie Projekte außerhalb des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Das EEG sollte zu einem echten Innovationstreiber weiterentwickelt werden, um Technologien zu fördern, die sich heute noch nicht am Markt rechnen. Zugleich bedarf es einer schnellen Beendigung fossiler Subventionen. So müssen erneuerbare Energien oft nur deshalb gefördert werden, weil fossile Energien subventioniert werden.

Robert Busch weiter: „Wie es nach der Bundestagswahl energiepolitisch weitergeht, wird Topthema auf der Messe sein. Die neue Energiewirtschaft sendet das klare Signal, dass Innovationskraft und Unternehmergeist noch immer da sind. Höchste Zeit also, das Dickicht überkommener Regulierungen zu roden und die Position Europas im wachsenden Weltmarkt wieder zu stärken.“

Treffen Sie den bne in Halle B5

Auch 2021 ist der bne als Premiumpartner der Messe in München dabei. „Creating a new energy world“ – dieses Ziel verfolgt The smarter E Europe, Europas größte energiewirtschaftliche Plattform. Im Fokus stehen branchenübergreifende Lösungen aus den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr für eine intelligente und nachhaltige Energieversorgung. The smarter E Europe vereint die vier Fachmessen Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe. Der bne präsentiert sich vom 6. bis 8. Oktober auf der EM-Power Europe, der internationalen Fachmesse für Energiemanagement und vernetzte Energielösungen, in Halle B5, Stand B5.550 gemeinsam mit den bne-Mitgliedern Discovergy, AKTIF Technology und SolarPraxis

Themensessions zu virtuellen Kraftwerken und zukunftsfähigen Quartieren 

Außerdem lädt der bne zu zwei Themensessions ein: 

  • 24/7 mit Erneuerbaren Energien – wie virtuelle Kraftwerke und Energiemanagement den Weg bereiten, am 6. Oktober, 12:00 – 13:00 Uhr 

    Mit jedem konventionellen Kraftwerk, das vom Netz geht, verringert sich die herkömmliche Art, Energie- und Netzdienstleistungen bereitzustellen. Gleichzeitig steigt die Einspeisung dezentraler erneuerbarer Energien. Energiemarktanbingung und virtuelle Kraftwerke sind der Garant, um zuverlässig rund um die Uhr saubere Energie zu günstigen Kosten zu liefern. 
    bne-Experte Bernhard Strohmayer im Gespräch mit Vertretern von Next Kraftwerke GmbH, Siemens Smart Infrastructure, Enpal und AKTIF Technology GmbH. 
     

  • Zukunftsfähige Quartiere – Intelligent vernetzt, am 7. Oktober, 10:30 – 11:30 Uhr
    Zum Erreichen der Klimaziele im Gebäudesektor führt kein Weg an Quartieren vorbei. In sogenannten Quartierslösungen lassen sich dezentrale Energieversorgungskonzepte besser an die Gegebenheiten anpassen, Energieeinsparung und effizientere Nutzung von Ressourcen größer planen und umsetzen. So können Energieverbrauch, CO2-Emissionen und Kosten vergleichsweise stark gesenkt werden. Das gilt sowohl für die Modernisierung bestehender Quartiere als auch beim Neubau, für Wohn-, Gewerbe oder gemischte verbundene Gebäudeeinheiten gleichermaßen. Damit die anspruchsvollen Energiesysteme und Objekte koordiniert gemanagt und individuelle Anforderungen ihrer Nutzer berücksichtigt werden können, kommen digitale Technologien, wie Smart Data, intelligente Mess- und Steuerungslösungen zum Einsatz. 
    bne-Expertin Anne Köhler im Gespräch mit Aspern Smart City District BayWa r.e. Solar Energy Systems GmbH Discovergy GmbH Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM.

Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft steht seit 2002 für Markt, Wettbewerb und Innovation in der Energiewirtschaft. Im Verband sind Unternehmen vertreten, die auf allen wettbewerblichen Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfung stehen und wegweisende Geschäftsmodelle für Strom, Wärme und Mobilität entwickeln. 

Teilen Sie den Beitrag:

Alexander Karasek

Ansprechpartner:in

+49 30 400548-0

Nachricht senden E-Mail senden

Verwandte Nachrichten

Erneuerbare Energien, Pressemitteilungen, Solarparks
Erneuerbare Energien, Pressemitteilungen