Zum Inhalt springen

Gemeinsam bringen wir Bewegung in die Energiemärkte.

Wir sind schnell! Beim bne gibt es keine überflüssigen Strukturen und langen Entscheidungswege. Egal wie groß Ihr Unternehmen ist, in unseren Gremien können Sie sofort mitarbeiten und aktiv Positionen mitbestimmen.

Reaktionen auf EEG-Umlage 2019

pv-magazine beschreibt die Reaktionen der Branche auf die Anküdigung der Übertragungsnetzbetreiber, dass die EEG-Umlage 2019 leicht sinken wird.

Viel Kritik trotz sinkender EEG-Umlage

energate berichtet über die Reaktionen auf die Mitteilung der Höhe der EEG-Umlage 2019. Viele Verbände forderten eine grundlegende Reform des Abgaben-...

EEG-Umlage nur ein Kostenblock der Energiewende

Die Zeitung für kommunale Wirtschaft, ZfK, berichtet über die Reaktionen auf die Mitteilung der Höhe der EEG-Umlage 2019. Viele Verbände forderten...

Medien
Publikation | Digitalisierung

bne-Leitfaden: Geschäftsmodelle und Rechtsrahmen der digitalen Energiewende

Alle Publikationen anzeigen

Was kann mit Smart Metering gemacht werden, wie lässt sich damit Geld verdienen, wie lassen sich Dienstleistungen kombinieren, wessen Wissen ist wertvoll für mich? Der bne-Leitfaden bietet einen umfassenden Überblick.

Metering
Esperanto Hotel & Kongresszentrum, Esperantoplatz, 36037 Fulda

metering days 2018

Digitization
Messe Wien, Messepl. 1, A-1021 Wien, Austria

European Utility Week

Nur für Mitglieder
AA Energiedienstleistungen | Digitalisierung
bne, Hackescher Markt 4, 10178 Berlin

AA Energiedienstleistungen

Gemeinsam gestalten

Dr. Frank Pawlitschek - Mitgründer und Geschäftsführer von ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH

„ubitricity macht mit mobilen Stromzählern das intelligente Laden von Elektroautos überall bezahlbar und lässt das Internet der Energiedinge Realität werden – so wird ein neues Kapitel in der Energiewirtschaft eröffnet. Der bne steht konsequent hinter der ausnahmslosen Liberalisierung des Energiemarktes und vertritt damit einen Energiemarkt ohne Denkverbote. So werden neue Geschäftsmodelle wie unseres möglich.“

Dr. Frank Pawlitschek
Mitgründer und Geschäftsführer von ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH
Oliver von Quast - Geschäftsführer D.En.S Deutsche Energiesysteme GmbH

„Als Anbieter effizienter, strombasierter Heizungssysteme der neuesten Generation haben wir im bne einen starken Partner gefunden. Dort haben wir die Möglichkeit, mit anderen innovativen Unternehmen gemeinsame Positionen zu entwickeln, die neue Technologien und Geschäftsmodelle befördern. Der bne macht sich für die Integration von erneuerbaren Energien in den Wärmemarkt stark. Die Sektorkopplung ist hier der Schlüssel und diese Auffassung finden wir im bne wieder.“

Oliver von Quast
Geschäftsführer D.En.S Deutsche Energiesysteme GmbH
Christian Meier - COO GridSense

„Die Energiewende kann mit intelligenter Nutzung der Flexibilität und einem passenden Energiemarkt Model zu einem internationalen Erfolg werden. Dazu braucht es Marktentwicklung und Einsatz von modernen und zeitgemässen Technologien. Der BNE vereint mit seinen Mitgliedern diese Kompetenzen und wir sind fest überzeugt, dass der BNE die wesentlichen Aspekte für eine CO2 freie Energiezukunft nachhaltig mitgestalten wird.“

Christian Meier
COO GridSense
Ulrich Schmack - Geschäftsführer Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG

„Die Energiewende wird nur mit sektorübergreifendem Energiemanagement gelingen können. Als neugegründetes Unternehmen das die Sektorkopplung vorantreibt ist die zukunftsfähige Umgestaltung des Energiemarktes für uns ein zentrales Anliegen. Der bne als Stimme der neuen Energiewirtschaft ist die treibende Kraft, um diese Umbrüche politisch in die richtige Richtung zu lenken.“

Ulrich Schmack
Geschäftsführer Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG
Andreas Flamm - Director Regulatory Affairs and Corporate Functions Entelios AG

„Der bne verbindet fundiertes energiewirtschaftliches Know-how mit ideologiefreiem Einsatz für neue Ideen im Strommarkt der Zukunft. Wie wir setzt sich der bne ein für technologie-offenen Wettbewerb, für innovative Geschäftsmodelle zur Flexibilisierung des Strommarktes und für gleichberechtigten Marktzugang für neue Akteure, wie z.B. Aggregatoren. Deshalb sind wir Mitglied.“

Andreas Flamm
Director Regulatory Affairs and Corporate Functions Entelios AG