Pressemitteilungen
24.09.2021

bne-Pressemitteilung – Bundesverband Neue Energiewirtschaft wählt neuen Vorstand

Berlin, 24. September 2021. Die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft (bne) haben auf ihrer 19. Mitgliederversammlung in Berlin einen neuen Vorstand gewählt. Neue Mitglieder des wichtigsten Verbandsorgans sind Gero Lücking (Techem Solutions GmbH), Dr. Tim Meyer (Naturstrom AG), Sandra Trittin (tiko Energy Solutions AG) und Dr. Enno Wolf (LichtBlick SE).

Als weitere bne-Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt: Dr. Hans-Martin Huber-Ditzel (Dr. Huber-Ditzel Consulting), Dr. Holger Krawinkel (Beegy GmbH) und Daniel Hölder (BayWa r.e. renewable energy GmbH). Zum Vorsitzenden des bne-Vorstandes wurde auch in diesem Jahr Dr. Hans-Martin Huber-Ditzel gewählt. Seine Stellvertreter sind Gero Lücking und Dr. Holger Krawinkel.

bne steht seit 2002 für Markt, Wettbewerb und Innovation

„Seit fast 20 Jahren setzt sich der bne erfolgreich für Wettbewerb und Innovation im Energiemarkt ein“, so Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Martin Huber-Ditzel (HD Energiesysteme GmbH & Co. KG). „Dezentral, digital und strikt erneuerbar ist unsere Vision. Realisiert wird diese mit Akzeptanz für Solar- und Windparks, einem integrationsfördernden Marktdesign und Rückbau der Überregulierung. Die neue Energiewirtschaft erwartet jetzt von der neuen Bundesregierung ein unverzügliches Durchstarten bei der Energiewende und den Abbau der Wettbewerbsverzerrungen.“

Gero Lücking vom hessischen Energie- und Messdienstleister Techem Solutions erklärt: „Techem hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Energiewende im Gebäudebestand, in dem es einen hohen Nachholbedarf gibt, voranzubringen. Deshalb sind wir im bne richtig vertreten.“ 

Dr. Tim Meyer, seit 2017 Vorstandsmitglied von Naturstrom, betont die Chancen eines dezentralen Energiesystems: „Heute ist es rechtlich kaum möglich, Strom und Wärme vor Ort in Quartieren wirklich smart zu verbinden, denn jede einzelne Komponente wird separat reguliert. Wir müssen die Regulierung für Energiesysteme vor Ort vom Kopf auf die Füße stellen und Spielräume für Sektorenkopplung vor Ort schaffen, damit neue Geschäftsmodelle und Technologien auch umgesetzt werden können.“

Sandra Trittin, Vertriebsvorständin und Mitbegründern der Tiko Energy Solutions AG aus der Schweiz: „Für die Energiewende in den nächsten Jahren sehe ich als Herausforderung, dass die erneuerbaren Energien weiterhin ausgebaut werden, die Thematik der E-Mobilität effizient integriert und das Energiesystem zunehmend digitalisiert und sowohl Produktion als auch Verbrauchsverhalten mittels Aggregation zunehmend besser auf einander abgestimmt werden. Der bne ermöglicht als flexibler und agiler Verband sich in diesen schnell entwickelnden Themen Verständnis aufzubauen und entsprechend Einfluss zu nehmen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern, der Geschäftsstelle und dem Vorstand.“ 

Dr. Enno Wolf, Geschäftsführer Green Energy Markets und Innovation bei LichtBlick, erklärt: „Wir erleben immer häufiger, dass erneuerbar erzeugter Strom ohne staatliche Förderungen auskommt. Wind- und Solarstrom aus Deutschland sind wettbewerbsfähig. Jetzt müssen wir den Ausbau enorm beschleunigen, um den rasant steigenden Ökostrombedarf zu decken und die Klimaziele zu erreichen. Die Energiewende ist ein Gemeinschaftswerk. Der bne kann gemeinsam mit anderen Stakeholdern für ein effektives und effizientes Marktmodell sorgen, das Erzeugung, Netz und Verbrauch sinnvoll integriert und dabei die Trends Digitalisierung, Dezentralisierung und Dekarbonisierung aufgreift. Der bne ist Ideengeber, Treiber und Vermittler für die besten wettbewerblichen Lösungen.“

Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft steht seit 2002 für Markt, Wettbewerb und Innovation in der Energiewirtschaft. Im Verband sind Unternehmen vertreten, die auf allen wettbewerblichen Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfung stehen und wegweisende Geschäftsmodelle für Strom, Wärme und Mobilität entwickeln. 

Teilen Sie den Beitrag:

Alexander Karasek

Ansprechpartner:in

+49 30 400548-0

Nachricht senden E-Mail senden

Verwandte Nachrichten

Erneuerbare Energien, Pressemitteilungen, Solarparks
Erneuerbare Energien, Pressemitteilungen