Zum Inhalt springen

Bürokratie lähmt Mieterstrom-Förderung

energiezukunft berichtet über die Forderung von Mieterstromakteuren und dem bne nach einer Reform der Mieterstromförderung, um bürokratische Hürden für Vermieter abzubauen.

Energiezukunft berichtet über eine Brief an Bundeswirtschaftsminister Altmeier, in dem sich die führenden Mieterstromakteure dafür einsetzen, die Komplexität bei Mieterstrom abzubauen. Die Unterzeichnen fordern eine rechtliche Klarstellung dahingehend, dass die Einschaltung eines Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVU) als Intermediär zwischen Anlagenbetreiber und Letztverbraucher und entgegen der Ansicht der Bundesnetzagentur unschädlich für den Anspruch auf Zahlung des PV-Mieterstromzuschlags ist.

Der Artikel auf energiezukunft.eu