Sie haben Probleme diese Email anzuzeigen? Hier geht's zur Web-Ansicht.

Energienews für Mitglieder

4. September 2018

Liebe Mitglieder,

auch Sie haben in den vergangenen Tagen und Wochen sicherlich die eine oder andere E-Mail mit dem Hinweis auf geänderte Datenschutzbedingungen bekommen. Hintergrund ist die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai in Kraft tritt. Was die DSGVO für die Geschäftsmodelle im Energiemarkt bedeutet, werden wir im Rahmen eines bne-Webinars am 23. Mai beleuchten. Weitere Informationen dazu finden Sie unten.

Weitere wichtige Energienachrichten dieser Woche aus Bonn, Berlin und Brüssel:

TOP NEWS: bne-Webinar Datenschutzgrundverordnung

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in aller Munde. Mit ihr verschärfen sich die datenschutzrechtlichen Anforderungen an Unternehmen. Dabei geht es längst nicht nur um die nun drohenden hohen Strafen bei Verstößen (bis zu 4 Prozent des Konzernumsatzes). Vielmehr wird datenschutzrechtliche Compliance von Kunden und im Geschäftsverkehr erwartet und ist gerade für neue, datengetriebene Geschäftsmodelle entscheidend. In dem Webinar erfahren Sie, worauf Sie ab dem 25. Mai besonders achten müssen, was unmittelbar droht (und was – noch – nicht), was Sie jetzt noch tun können und müssen und insbesondere wie Sie neue datengetriebene Geschäftsmodelle in Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung sicher gestalten. Das Ganze wird anhand von konkreten Beispielen aus dem Energiebereich von erfahrenen Praktikern beleuchtet.

Nach einem kurzen Intro durch den bne erwartet Sie folgende Agenda:

Sven-Erik Heun und Dr. Fabian Niemann von der Kanzlei Bird & Bird LLP werden Sie durch die Datenschutzgrundverordnung und ihre Auswirkungen auf den Energiesektor führen. Es besteht die Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen.
Das Webinar wird aufgezeichnet und im Anschluss allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Das Webinar findet statt am Mittwoch, den 23. Mai von 15 bis 16 Uhr.

Die Teilnahmegebühr beträgt 42,- € netto pro Person. Vertreter von bne-Mitgliedsunternehmen erhalten 30 Prozent Rabatt auf den Anmeldepreis und zahlen nur 29,- € netto.

Anmeldungen sind unter diesem Link möglich.

Uhr in der bne-Geschäftsstelle in Berlin zusammen.

Auswirkungen für den Energiemarkt am 23. Mai

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in aller Munde. Mit ihr verschärfen sich die datenschutzrechtlichen Anforderungen an Unternehmen. Dabei geht es längst nicht nur um die nun drohenden hohen Strafen bei Verstößen (bis zu 4 Prozent des Konzernumsatzes). Vielmehr wird datenschutzrechtliche Compliance von Kunden und im Geschäftsverkehr erwartet und ist gerade für neue, datengetriebene Geschäftsmodelle entscheidend. In dem Webinar erfahren Sie, worauf Sie ab dem 25. Mai besonders achten müssen, was unmittelbar droht (und was – noch – nicht), was Sie jetzt noch tun können und müssen und insbesondere wie Sie neue datengetriebene Geschäftsmodelle in Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung sicher gestalten. Das Ganze wird anhand von konkreten Beispielen aus dem Energiebereich von erfahrenen Praktikern beleuchtet.

Nach einem kurzen Intro durch den bne erwartet Sie folgende Agenda:

Sven-Erik Heun und Dr. Fabian Niemann von der Kanzlei Bird & Bird LLP werden Sie durch die Datenschutzgrundverordnung und ihre Auswirkungen auf den Energiesektor führen. Es besteht die Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen.
Das Webinar wird aufgezeichnet und im Anschluss allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Das Webinar findet statt am Mittwoch, den 23. Mai von 15 bis 16 Uhr.

Die Teilnahmegebühr beträgt 42,- € netto pro Person. Vertreter von bne-Mitgliedsunternehmen erhalten 30 Prozent Rabatt auf den Anmeldepreis und zahlen nur 29,- € netto.

Anmeldungen sind unter diesem Link möglich.

 Uhr in der bne-Geschäftsstelle in Berlin zusammen.