Zum Inhalt springen

bne-Stellungnahme zum Lieferantenrahmenvertrag Gas

Die beinahe jährliche Anpassung des Lieferantenrahmenvertrages Gas (Anlage 3 der Kooperationsvereinbarung – KoV) verursacht bei Netzbetreibern aber gerade auch bei Lieferanten einen hohen Abwicklungsaufwand.

Neben den geänderten Verträgen sind zudem jeweils die individuellen Ergänzenden Geschäftsbedingungen der Netzbetreiber zu prüfen. Die Netzbetreiber setzen die Anpassung an den neuen Lieferantenrahmenvertrag der KoV zudem ganz unterschiedlich um. Sich darauf bei rund 700 Gasverteilnetzbetreibern in Deutschland einzustellen, bindet unnötig Ressourcen bei den Lieferanten.

Dies möchte der bne ändern und schlägt daher eine weitere Standardisierung des Lieferantenrahmenvertrags Gas sowie des Anpassungsprozesses für diesen Vertrag vor. Ziel des bne ist es, ein möglichst schlankes Vertragsmuster mit einer überschaubaren Anzahl standardisierter Anlagen zum Vertrag in der KoV zu vereinbaren, das Vertragsanpassungen für einige Jahre überflüssig macht. Hierzu hat der bne auf Grundlage des letzten Konsultationsentwurfs der Bundesnetzagentur für den Netznutzungsvertrag Strom (Entwurf vom 21.8.2014) einen Vertragsentwurf erstellt und am 5. Februar 2015 im Netznutzerforum vorgestellt.

Kontakt