Zum Inhalt springen

bne-Positionspapier zur Flexibilitätsvermarktung

Das vorliegende Positionspapier gibt einen Überblick über die Besonderheiten der kurzfristigen Aktivierung und Vermarktung von Flexibilitäten.

Hierfür hat mit dem Aggregator international und national ein neuer Akteur das Spielfeld betreten. Das Geschäftsfeld kann dabei von der reinen Flexibilitätsvermarktung bis hin zum integrierten Angebot inklusive konventioneller Energiebelieferung reichen. Die Zielstellung dieses Papiers ist die Entwicklung eines Vorschlags, der verschiedenen Zielstellungen gerecht wird: Das Energiesystem soll mit der günstigsten Flexibilität zukunftsfester werden, wozu liquide Märkte erheblich beitragen können. Industrie- und Gewerbe- aber auch Haushaltskunden sollen eine Möglichkeit erhalten, finanziell von vorhandenen Flexibilitäten besser profitieren zu können. Schlussendlich sollen aber auch Aggregatoren, integrierte Anbieter und Lieferanten intelligente und neue Produkte finden, um damit Geld verdienen zu können.