Zum Inhalt springen

bne fordert Anpassung des Netzentwicklungsplan Gas an erhöhte Klimaziele

bne-Stellungnahme zur Konsultation der Bundesnetzagentur zum Entwurf des NEP 2020-2030 der FNB Gas vom 1. Juli 2020

Der Netzentwicklungsplan Gas ist nach Ansicht des Bundesverbands Neue Energiewirtschaft e.V. (bne) per se ein geeigneter Rahmen, um die zukünftige Entwicklung der Gasnetze vertieft zu diskutieren. Anhand konkreter Modellierungen sollten jedoch nicht nur Netzausbauvorschläge geprüft, sondern endlich auch grundsätzliche Annahmen und Überlegungen zur zukünftigen Netzstruktur im Gasbereich diskutiert werden. Insbesondere die Auswirkungen der angekündigten verschärften Treibhausgasreduktionsziele fehlt im NEP-Entwurf völlig, hier sind Nachbesserungen nötig.

In der modellierten Grüngasvariante sehen wir aus mehreren Gründen keine belastbare Grundlage, um daraus einen entsprechenden Netzausbaubedarf bis 2030 zu empfehlen. Eine gemeinsame Netzplanung für Strom und Gas sollte vorangetrieben und die entsprechen-den rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen werden. Auch unsere Anmerkungen zur Berücksichtigung neuer Gaskraftwerke und zum Handlungsbedarf hinsichtlich der Flexibilitätsbereitstellung im Strommarkt zeigen, dass viele entscheidende Fragen zum zukünftigen Energiesystem nur gemeinsam für Strom und Gas beantwortet werden können.

Kontakt