Taubenstr. 7-9, 10117 Berlin
25. April 2017 – 18:00 bis 21:00 Uhr
bne-Veranstaltung

----Die Veranstaltung ist ausgebucht!----

Die steigende Belastung des Strompreises mit Ablagen und Umlagen ist nicht nur ein Ärgernis für Energiekunden, sie erschwert auch die notwendige Ausweitung der Energiewende auf den Wärmesektor. Das Problem: Saubere Wärmestromanwendungen auf Basis erneuerbarer Energien werden belastet, CO2-intensive Energieträger wie Heizöl profitieren dagegen von Steuervergünstigungen. Die Klimaschutzziele sind so nicht zu erreichen.

Insbesondere im Wahljahr sind daher neue Konzepte und Ideen gefragt: Sollten etwa fossile Energieträger stärker belastet beziehungsweise in die Finanzierung der Energiewende miteinbezogen werden und welche Möglichkeiten bietet zum Beispiel ein Energiewendefonds?

Über diese Themen wollen wir anlässlich unseres Parlamentarischen Abends am 25. April ab 18:00 Uhr in Berlin unter anderem mit Thomas Bareiß (MdB, CDU/CSU), Johann Saathoff (MdB, SPD), Annalena Baerbock (MdB, Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Klaus Töpfer (Bundesminister a.D., angefragt), Prof. Dr. Bernd Hirschl (IÖW) sowie Dr. Thomas Engelke (vzbv) diskutieren.

Der parlamentarische Abend ist ausgebucht. Sollten Sie sich bereits für den Termin angemeldet haben, aber inzwischen verhindert sein, geben Sie uns bitte eine Rückmeldung an die bne-Geschäftsstelle, damit wir die freien Plätze an andere interessierte Teilnehmer vergeben können.

 

Ort

Haus der Deutschen Kreditbank AG
Taubenstr. 7-9
10117 Berlin