13.4.2013

bne in der WELT: Flexstrom meldet Insolvenz an

Quelle: Die WELT und WELT Online vom 13. April 2013, von Daniel Wetzel

Der Artikel zum Nachlesen auf www.welt.de

Zitat:

Der Bundesverband Neuer Energieanbieter (BNE) rief dazu auf, den Verbrauchern mehr Informationen über das Geschäftsgebaren der Stromanbieter zur Verfügung zu stellen. So gehe es nicht an, dass die unabhängige "Schlichtungsstelle Energie" in Berlin gegenüber der Öffentlichkeit zu Stillschweigen über die "schwarzen Schafe" des Energiemarktes verpflichtet sei.

Die Schlichtungsstelle versucht, mehrere Tausend Streitfälle zwischen Stromkunden und Energieversorgern durch Vermittlung zu lösen. Die Schlichtungssprüche des Ombudsmanns sind jedoch unverbindlich. "Um künftig die schwarzen Schafe unter den Unternehmen schneller erkennen zu können, muss die Schlichtungsstelle endlich eine Liste jener fünf Anbieter veröffentlichen, die ihnen die meisten Streitfälle verschafft", erklärte BNE-Geschäftsführer Robert Busch.

Flexstrom ist nicht Mitglied des Verbandes Neuer Energieanbieter. Busch nannte die Insolvenz des Unternehmens "prinzipiell bedauerlich". Unerlässlich für funktionierenden Wettbewerb sei, "dass Verbraucher ihrem neuen Energieanbieter vertrauen können – also nicht nur mit dem Preis einverstanden sind, sondern auch auf die Serviceleistungen des Unternehmens zählen können", erklärte Busch. "Die Vielzahl unabhängiger und solider Energieversorger, unter denen Kunden heute ihren Anbieter wählen können, beweist, dass der so verstandene Wettbewerb enorme Vorteile für Verbraucher bietet."